FAQ Patenschaften

Oft gestellte Fragen über unsere Patenschaften in China

Immer wieder tauchen Fragen im Bezug auf die Patenschaften auf, die Global Team anbietet. Wir haben für Sie eine Liste dieser Fragen mit unseren Antworten zusammengestellt. Falls Ihre Frage nicht beantwortet wurde, dürfen Sie uns natürlich jederzeit kontaktieren.

Seit wann unterstützt Global Team Hilfsbund e.V. hörbehinderte Kinder in China?

Seit 1999 unterstützt Global Team Hilfsbund e.V. hörbehinderte Kinder in China. Das Projekt fing klein, mit nur wenigen Patenkindern an einem Sprachheilzentrum, an. Eines der damals unterstützten Mädchen ist mittlerweile erwachsen und hat selbst ein kleines Töchterchen, das sie liebevoll versorgt.

Mit wem arbeitet Global Team Hilfsbund e.V. in China zusammen?

Global Team Hilfsbund e.V. arbeitet in China eng mit einer örtlichen, gemeinnützigen Organisation, die 1981 von einer Gruppe chinesischer Geschäftsleute und Akademiker in Hongkong gegründet wurde. Das Ziel dieser Organisation ist es, den Menschen in China durch den Einsatz von Fachleuten mit Liebe und Hoffnung zu dienen. Das Einsatzgebiet ist von Sprachlehrern über Ärzte bis hin zu Geschäftsleuten breit gefächert.

Daneben ist uns die Zusammenarbeit mit verschiedenen privaten und staatlichen Sprachheilzentren und Taubstummenschulen in der Provinz Hunan wichtig.

Wie viele Kinder werden unterstützt?

Derzeit werden rund 60 hörbehinderte Kinder und Jugendliche an neun verschiedenen Sprachheilzentren und Taubstummenschulen in der chinesischen Provinz Hunan unterstützt.

Was wird außer der finanziellen Unterstützung von den Paten erwartet? 

Wir freuen uns, wenn die Paten sich über die finanzielle Unterstützung hinaus für die Kinder interessieren, ihnen schreiben und für sie beten, aber das ist natürlich freiwillig.

Wie läuft der Kontakt ab?

Zu Beginn der Patenschaft bekommen die Paten einen Informationsbrief über das unterstützte Kind, dessen Familie und über das Sprachheilzentrum oder die Taubstummenschule, an dem es unterrichtet wird. Danach erhalten die Paten zweimal jährlich einen Patenbrief (per Post oder Email) mit aktuellen Neuigkeiten über das Kind.

Die Paten können jederzeit Kontakt mit unseren Mitarbeitern vor Ort aufnehmen oder mit einem Brief an ihr Patenkind antworten.

An welche Adresse müssen die Paten die Post adressieren?

Die Paten können einen Brief oder eine Email an das Global Team Büro in Deutschland oder direkt an unsere Mitarbeiter vor Ort schicken. Die Post wird dann übersetzt und dem Patenkind überreicht. Über Fotos staunen die Patenkinder und ihre Familie besonders.

Wie lange braucht die Post zu ihrem Patenkind?

Alle Korrespondenz zwischen Pate und Patenkind läuft entweder über das Global Team Büro Deutschland oder über unsere Mitarbeiter vor Ort. 

Ein Brief, der auf dem Luftweg nach China geschickt wird, benötigt ca. 10 Tage zum Mitarbeiter vor Ort, und anschließend einige Tage zum Übersetzen des Briefes. Der Brief wird dem Kind beim nächsten Besuch unserer Mitarbeiter übergeben. Leider geht auch immer wieder Post auf dem Weg von Deutschland nach China verloren. Falls die Paten weder von ihrem Patenkind noch von unseren Mitarbeitern eine Rückmeldung erhalten, können sie gerne im Global Team Büro nachfragen. Wir bitten die Paten zu beachten, dass der Briefversand von China nach Deutschland normalerweise drei Wochen in Anspruch nimmt.

Was wird alles mit dem Geld unterstützt?

Von dem Geld wird der Schulbesuch an einem Sprachheilzentrum oder an einer Taubstummenschule unterstützt. 

Der Unterricht an einem Sprachheilzentrum, an dem hörbehinderte Kinder hören und sprechen lernen, kostet im Durchschnitt 150 Euro im Monat. Für den Unterricht an einer Taubstummenschule fällt eine Internatsgebühr von durchschnittlich 50 Euro im Monat an.

Viele arme Familien, besonders aus ländlichen Regionen, können das ganze Schulgeld kaum finanzieren. Durch eine Patenschaft wird ein Teil des Schulgeldes übernommen. Wir unterstützen absichtlich nicht den ganzen Schulbetrag, da sich die Eltern besser um ihr Kind kümmern, wenn sie selber einen Teil aufbringen müssen. 

Des weiteren wird von dem Patenschaftsbetrag ein- bis zweimal jährlich ein kleines Geschenk für das Kind gekauft und das Fahrtgeld für die Besuche an den verschiedenen Schulen bezahlt.

Wer verwaltet das Geld und teilt es ein?

Unsere Mitarbeiter vor Ort geben das Geld an die einzelnen Sprachheilzentren und Taubstummenschulen weiter. Zweimal jährlich wird ein Teil des Schulgeldes bezahlt. Unsere Mitarbeiter besuchen die Schulen regelmäßig und überprüfen, ob die unterstützten Kinder anwesend sind und das Geld auch wirklich für die Unterrichtskosten eingesetzt wird. Sollte eine Schule das Geld für eigene Zwecke einsetzen oder sollten die Eltern des Kindes nicht kooperieren, muss die Unterstützung leider abgebrochen werden.

Wie lange dauert eine Patenschaft?

In der Regel dauert eine Patenschaft so lange, bis das Kind entweder das Sprachtraining im Sprachheilzentrum erfolgreich abgeschlossen hat oder die Abschlussprüfung an der Taubstummenschule bestanden hat. Das können durchschnittlich drei bis vier Jahre sein.

Es ist schön, wenn die Paten das Kind bis zum Ende dieser Zeit begleiten. Sie sind aber nicht dazu verpflichtet und können die Patenschaft jederzeit kündigen. 

Wenn ein Patenkind keiner Unterstützung mehr bedarf, stellen wir dem Paten automatisch ein neues, hilfsbedürftiges Kind vor.

Wie kann ich für Patenschaften werben?

Viele Patenschaften werden durch persönliche Empfehlung vermittelt. Paten können in ihrem Freundeskreis, in Gemeinde, Jugendkreis, Schulklasse oder an der Arbeitsstelle von der Möglichkeit einer Patenschaft berichten. Wir schicken ihnen gerne Infomaterial zu.

Was muss ich tun, um eine Patenschaft zu übernehmen?

Interessierte können sich im Global Team Büro Deutschland melden. Von dort wird ihnen ein passendes Kind vorgestellt und die nötigen Unterlagen zugeschickt. Eine Patenschaftserklärung wird unterschrieben und eine Bankeinzugsermächtigung ausgefüllt oder ein Dauerauftrag eingerichtet. Danach läuft der Kontakt über unsere Mitarbeiter vor Ort.